Das KreativTeam

Paul Graham Brown

The Music
Der Engländer Paul Graham Brown hatte sein Debüt in Deutschland mit dem Musical "Bonnie und Clyde" (UA Theater Heilbronn). Seitdem hat er sich als einer der führenden und produktivsten Musical-Komponisten und -Autoren im deutschsprachigen Raum etabliert. Sein Musical "King Kong" (UA Kleines Theater, Berlin), Buch: James Edward Lyons, ist eines der meist gespielten neuen deutschen Musicals der letzten Jahre. Es spielte u.a. im Theater Hof, im Stadttheater Klagenfurt, in den Kammerspielen Seeb. Für "Show Dogs" erhielt Paul beim Internationalen Musical-Theater Festival in Graz den Frank Wildhorn Preis. Andere Werke sind "Dynamit!" (Kleines Theater Berlin), "Der Kampf des Jahrhunderts" (Tribüne Berlin) und "Fairy Stories", das u.a. Im Seattle Village Theater Issaquah, im Theater Building Chicago und in einer szenischen Lesung am Theatre Drury Lane am Londoner West End aufgeführt wurde. Im Oktober 2014 feierte Paul zwei Uraufführungen: am Theater Hof mit "Der grosse Houdini" und am Hessisches Staatstheater Wiesbaden mit "Superhero", geschrieben mit dem Oscar-nominierte und BAFTA Gewinner Anthony McCarten ("The Theory of Everything"/"Die Entdeckung der Unendlichkeit") Im März dieses Jahr war Paul die Initiator und Künstlerische Leiter eines Theater Projekt mit 17 von den in Biedenkopf einsässig syrische Flüchtlinge: "Für ein neues Leben" Nach dem riesigen Erfolg von "Eingefädelt" in Biedenkopf 2013/14, freut sich Paul Graham Brown bei "Der Postraub" dabei zu sein. Foto: Michael Seemeier www.paulgrahambrown.de

Birgit Simmler

Inszenierung
Birgit lernte am New Yorker Broadway beim Produzenten Emanuel Azenberg und begleitete Neil Simons „Laughter on the 23rd floor“ mit Nathan Lane in der Hauptrolle. Sie war als Abendspielleitung am Wiener Raimundtheater für Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ und für Andrew Lloyd Webber „Joseph“ verantwortlich. Nach Jahren als Regisseurin und Produzentin mit ihrer eigenen Theatergruppe in der freien Szene in Berlin inszenierte sie u.a. für Theatergastspiele Kempf (INTHEGA-Preis mit „Ray Charles“, aktuell Gerold Theobald „Die Harry Belafonte Story“ mit Ron Williams), das Kleine Theater Berlin, und seit 2007 für die Freilichtbühne Hallenberg. Als Produktionsleitung war sie für das Opernfestival Klangbogen Wien, die Eröffnung des Wiener Museumsquartiers, Gastspiel Gerhartz GmbH Kiel und die Companions Opera Amsterdam tätig. Sie besitzt einen Abschluss der Universität Zürich in „Executive Master in Arts Administration“ sowie ein Staatsexamen in Deutsch und Englisch und ist Kulturreferentin in Biedenkopf. Foto: Michael Seemeier

Tim Zimmermann

Choreographie
Der gebürtige US –Amerikaner machte seine Ausbildung an der University of Wisconsin Stevens Points mit dem Schwerpunkt Theater und Tanz. Er absolvierte Musicalauftritte, Performance- und Unterrichtserfahrungen in New York. Seine Arbeit in dem Bereich Choreographie und Regie führte ihn zu zahlreichen Musicals, Revuen und TV-Shows in den USA und nach Skandinavien sowie Deutschland. Aktuelle Arbeiten umfassen u.a. Grease (2012 Dänemark), Ganz oder gar nicht (2012 Deutschland), Dynamit (2011 Berlin), King Kong (2009 Berlin). In 2010 brachte er „High School Musical 2“ in Dänemark auf die Bühne. Für das Schwedische Fernsehen war er u.a. am Fredericia Theater in Dänemark für die Musicals „Cabaret“ und „Jesus Christ Superstar“ tätig. Er ist Lehrer für Jazz, Musical Theater und Dance an der Danske Musical Academy, der Ballettakademien Göteborg, der Dansvaerkstatt Kopenhagen und am Tanzprojekt München. Tim Zimmermann erhielt in Dänemark den "Musical-Choreography-Award 2010" für seine Arbeit als Choreograph.